Agfa HealthCare | Arbeitsabläufe mit ORBIS

Produkt von Agfa HealthCare GmbH

DMEA 19 conhIT 2018

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Konrad-Zuse-Platz 1-3
53227 Bonn
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Telefon / Fax: anzeigen
Telefon: +49 228 2668000
Fax: +49 2668001
DMEA 19 conhIT 2018

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von Agfa HealthCare | Arbeitsabläufe mit ORBIS

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Mit ORBIS RIS werden sämtliche Arbeitsabläufe der Radiologie unterstützt. Besondere Gewichtung liegt dabei auf der Ablaufoptimierung innerhalb der Radiologie und der Kommunikation über die Bereichsgrenzen hinweg. Dynamische Dashboards geben einen schnellen Überblick über aktuelle und vergangene Arbeitsauslastung und unterstützen Verantwortliche in ihren Managementaufgaben. Funktionalitäten wie zum Beispiel integrierte Spracherkennung, Volltextsuche, Doppelblindbefundung von Mammographien und ein abteilungsübergreifendes Terminmanagement ermöglichen dem Radiologen, alle anfallenden Aufgaben ohne Systemwechsel zu erledigen. Synchrone Demolisten zwischen IMPAX EE und ORBIS RIS ermöglichen den Benutzern ein systemunabhängiges Vorbereiten der klinischen Demonstrationen und eine flexible Durchführung. Aufgrund des integrierten Konzeptes der ORBIS RIS-Lösung, wird ein schnittstellenloser Betrieb mit allen daraus resultierenden Vorteilen ermöglicht. Durch die geschlossene und einheitliche Systemlösung wird eine schnittstellenfreie, homogene Systemlandschaft zur Verfügung gestellt, die Anforderer und Radiologie bestmöglich verzahnt.

Mit ORBIS Speech als nächste Generation der Spracherkennung bietet ORBIS eine voll integrierte, medizinische Spracherkennung, mit der der Anwender nicht nur seinen Befundungsprozess beschleunigen, sondern auch ORBIS-Formulare steuern können. Wie immer bei ORBIS, geschieht auch der Rollout der Spracherkennungslösung automatisch - Softwareverteilung, Treiberverteilung, Installation an jedem Client, alles das ist mit der Lösung von Agfa HealthCare Geschichte, ebenso wie durch Nutzung der Spracherkennung hervorgerufene Performanceeinbußen am Client.
 
Die ORBIS Kardiologie-Module sind in die holistische Struktur von ORBIS integriert. Dabei werden alle Geschäftsprozesse innerhalb kardiologischer Fachabteilungen unterstützt. Für die Fachbereiche Herzkatheterlabor, Echokardiographie, Schrittmacher-/ICD-Implantation, Revision und Wechsel sowie EKG-Untersuchungen stehen hierfür leistungsstarke ORBIS-Module zur Verfügung. Durch die vielschichtige Übernahme von unterschiedlichen Signalen aus nahezu allen Bereichen kardiologischer Funktionsstellen wird das Spektrum abgerundet.
ORBIS HKAP ist eine dezidierte Software zur Dokumentation organisationsspezifischer Anforderungen innerhalb eines Herzkatheterlabors. Es stehen alle Standardwerkzeuge von strukturierter Befunderstellung bis hin zur interaktiven, graphischen Stenose- oder Stentdarstellung zur Verfügung.
Eine der häufigsten nichtinvasiven bildgebenden Untersuchungsverfahren ist die Echokardiographie, die nahezu bei allen kardiologischen Krankheitsbildern entscheidend zur Diagnose beiträgt. ORBIS ECHO unterstützt die Dokumentation innerhalb der kardiologischen Funktionsstellen optimal mit effizienten und schnellen Arbeitsschritten, u. a. durch Befundunterstützung und Referenzierung von Messwerten. Kernstück ist hier eine universelle Schnittstelle, die von allen gängigen Modalitäten DICOM SR Messwerte empfangen kann.
Für IMPAX EE Diagnost bietet Agfa Healthcare eine tiefe Integration der Kardiologielösung Image-Com™.
Mit ORBIS HSMD schließt Agfa Healthcare eine Dokumentationslücke im Bereich der Herzschrittmacher-/ICD-Implantation, -Explantation und -Aggregatwechsel.
Die leitlinienkonforme Dokumentation beinhaltet alle relevanten Daten und ermöglicht den herstellerunabhängigen Import von Programmerdaten. Eine automatische Dokumentation der Qualitätssicherung ist über die vollständige Integration in ORBIS gewährleistet, so dass die Eingriffe übergangslos dokumentiert werden können.
Mit ORBIS EKG-Management können alle DICOM Ruhe-EKG-Systeme ihre Signale zum Patienten an IMPAX EE oder ORBIS DMS (zukünftig) übermitteln, so dass herstellerunabhängig sämtliche Ruhe-EKG-Signale des Patienten digital gespeichert werden können. Mit Hilfe des XERO Viewers EKG, der sich aus ORBIS heraus aufrufen lässt, können Ruhe-EKGs im Patientenkontext befundet werden.