zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von Arzneimitteltherapiesicherheit

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Produktbeschreibung

Mit der steigenden Lebensdauer der Menschen wächst die Anzahl der chronisch kranken und multimorbiden Patientinnen und Patienten, deren Behandlung unter Zuhilfenahme unterschiedlicher Arzneimittel erfolgt. Betroffene sind oftmals bei Ärztinnen und Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen in Behandlung. Nicht immer werden die Behandelnden ausreichend über die bestehende Medikation informiert, was dazu führen kann, dass unterschiedliche Arzneimittelwirkstoffe verschrieben werden (Polypharmazie). Mit der Anzahl der verordneten Medikamente und der Anzahl der an der Arzneimittelversorgung Beteiligten steigt das Risiko für Wechselwirkungen, Unverträglichkeiten, Kontraindikationen, Doppelverordnungen oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen.

Am Landesgemeinschaftsstand NRW informiert das Projekt „Arzneimittelkonto NRW PLUS“ über die multidisziplinäre Arzneimittelversorgung und Arzneimitteltherapiesicherheit für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Aussteller

Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen c/o ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen c/o ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

Aussteller

Ausstellerprofil

NRW-Landesgemeinschaftsstand auf der DMEA 2020

NRW ist federführend bei der Einführung von Telematik- und Telemedizin-Anwendungen im Gesundheitswesen. Mit der Landesinitiative eGesundheit.nrw, in der Projekte gebündelt werden, die Informations- und Kommunikationstechnologien zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens erproben, nimmt NRW eine Vorreiterrolle ein. Ziel ist die Weiterentwicklung der einrichtungs- und sektorenübergreifenden, interdisziplinären Kooperation und Kommunikation der Leistungserbringerinnen und -erbringer. Die konsequente Berücksichtigung der Nutzerinnen- und Nutzerorientierung im Rahmen der Landesinitiative ist dabei wegweisend.

Die relevanten Akteurinnen und Akteure zu vernetzen, um den wachsenden Telematik- und Telemedizin-Markt weiter zu erschließen, ist Zielsetzung des Gemeinschaftsstandes. 2020 möchte das ZTG mit der Fortführung des Konzeptes Unternehmen die Möglichkeit bieten, auf der DMEA präsent zu sein.

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 


Zum Aussteller