zur Navigation zur Suche zum Inhalt

DMEA 2020 findet digital statt, jetzt informieren!

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von DGN TI Starterpaket

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Produktbeschreibung

Die Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt künftig alle Beteiligten im Gesundheitswesen, um Patienteninformationen sektoren- und systemübergreifend sicher auszutauschen. Bis zum 30. Juni 2019 sollen alle Praxen an die TI angeschlossen sein und die erste Anwendung durchführen können: das Versichertenstammdatenmanagement (VSDM). Die notwendigen Komponenten für den Anschluss an die TI müssen Praxen bis spätestens 31. März 2019 verbindlich bestellen und dies gegenüber ihrer Kassen(zahn)ärztlichen Vereinigung nachweisen.

Um Praxen an die TI anzuschließen, sind diverse technische Komponenten notwendig. Die Kosten dafür werden den Praxen zu großen Teilen erstattet. Dabei gilt: Die Höhe der Erstausstattungspauschale, die eine Praxis erhält, richtet sich nicht nach dem Kaufdatum der technischen Komponenten, sondern nach dem Zeitpunkt deren Inbetriebnahme. Eine Praxis wird also erst ab dem ersten durchgeführten VSDM finanziell gefördert.

Das DGN TI Paket
Seit Ende 2018 bietet das DGN - in Kooperation mit Praxissoftware-Herstellern und Partnern - ein Rundum-sorglos-Paket für die Anbindung von Praxen an die TI an. Es umfasst folgende Ausstattungskomponenten:
  • DGN TI Konnektor
  • DGN TI Servicepaket (inkl. VPN-Zugangsdienst & Konnektorwartung)
  • stationäres Kartenterminal: wahlweise CHERRY G87-1505 (Tastaturkartenleser) oder Ingenico ORGA 6141 online
  • optional: mobiles Kartenterminal Ingenico ORGA 930 M online
Elektronischer Praxisausweis (SMC-B)
Zwingend erforderlich für die Inbetriebnahme des DGN TI Pakets ist der elektronische Praxisausweis (SMC-B), der von den Kassenärztlichen Vereinigungen herausgegeben wird. Beantragt wird er bei Anbietern, die von der KBV als Vertrauensdiensteanbieter (VDA) zugelassen wurden. Dazu zählt auch medisign, Tochterunternehmen und DMEA-Mitaussteller des DGN.

Elektronischer Arztausweis (eHBA)
Der eHBA ist für den Zugang zur TI keine Pflicht, wird jedoch künftig für medizinische Anwendungen der TI benötigt. Er ermöglicht die qualifizierte elektronische Signatur, also die rechtsgültige digitale Unterschrift. Herausgeber des eHBA sind die Landesärztekammern, produziert wird er von zugelassenen VDA wie medisign.

Halle / Stand

Aussteller

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH

Aussteller

Ausstellerprofil

Wir machen Kommunikation im Gesundheitswesen einfach sicher.

Seit über 20 Jahren entwickelt die DGN Deutsches Gesundheitsnetz Service GmbH (DGN) professionelle IT-Lösungen für den sicheren Datenaustausch zwischen Praxen, Kliniken und Laboren.

Als qualifizierter Vertrauensdiensteanbieter (VDA) nach eIDAS produziert das DGN in seinem Trustcenter qualifizierte elektronische Signaturkarten und Heilberufsausweise (eHBA) sowie EU-weit gültige Zeitstempel. In Kooperation mit verschiedenen Praxissoftware-Herstellern bietet der eHealth-Spezialist ein Ausstattungspaket für die Anbindung von Praxen an die Telematikinfrastruktur (TI) an.

Bereits seit 2005 ist das DGN ein KBV-zugelassener Anbieter von KV-SafeNet-Anschlüssen und zählt zu den wenigen Providern, deren Betrieb nach ISO 27001:2015 zertifiziert ist. Der Zugangsrouter DGN GUSbox wird in mehr als 13.000 Praxen und Kliniken für Abrechnung, Organisation und Kommunikation eingesetzt. Seit 2009 betreibt das DGN zudem den Breitband-KV-Backbone für das sichere Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK).

Halle / Stand

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 


Zum Aussteller