zur Navigation zur Suche zum Inhalt

Produkt

Link teilen


Per E-Mail weiterempfehlenEmpfehlen

Weiterempfehlen von ORBIS RIS

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

* erforderlich

Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.

Produktbeschreibung

Mit ORBIS RIS werden sämtliche Arbeitsabläufe der Radiologie unterstützt. Besondere Gewichtung liegt dabei auf der Ablaufoptimierung innerhalb der Radiologie und der Kommunikation über die Bereichsgrenzen hinweg. Dynamische Dashboards geben einen schnellen Überblick über aktuelle und vergangene Arbeitsauslastung und unterstützen Verantwortliche in ihren Managementaufgaben. Funktionalitäten wie zum Beispiel integrierte Spracherkennung, Volltextsuche, Doppelblindbefundung von Mammographien und ein abteilungsübergreifendes Terminmanagement ermöglichen dem Radiologen, alle anfallenden Aufgaben ohne Systemwechsel zu erledigen. Synchrone Demolisten zwischen IMPAX EE und ORBIS RIS ermöglichen den Benutzern ein systemunabhängiges Vorbereiten der klinischen Demonstrationen und eine flexible Durchführung. Aufgrund des integrierten Konzeptes der ORBIS RIS-Lösung, wird ein schnittstellenloser Betrieb mit allen daraus resultierenden Vorteilen ermöglicht. Durch die geschlossene und einheitliche Systemlösung wird eine schnittstellenfreie, homogene Systemlandschaft zur Verfügung gestellt, die Anforderer und Radiologie bestmöglich verzahnt.

Strukturiere Befundung
Eine strukturierte Befundung unterstützt Radiologen bei ihrer Kernaufgabe, der Erstellung von Befunden – einfach, schnell und sicher. Dazu werden veröffentlichte oder eigene Befundvorlagen verwendet, die im klinischen Alltag getestet worden sind. Anwender können Untersuchungen mit Vorlagen strukturiert befunden, wobei diese strukturierten Befundvorlagen und passgenaue Hintergrundinformationen direkt aus ORBIS RIS heraus aufgerufen werden. Fertige Befundtexte werden rückübermittelt, was einen entscheidenden Effizienzgewinn bedeutet. Hierzu bietet ORBIS RIS verschiedene Integrationsmöglichkeiten, beispielsweise mit Smart Reporting.

ORBIS RIS Highlights
  • Standardisiert zum radiologischen Befund durch tiefe Integration von strukturierten Befundungsmöglichkeiten
  • Unterstützung der Anwender bei der Anforderung von radiologischen Leistungen durch frei konfigurierbare Anforderungsprofile und Hitlisten.
  • Kundenindividuell anpassbare Eingabeformulare und Drucklayouts
  • Anwenderführung durch konfigurierbare Workflowoptionen und individuelle Arbeitslisten
  • Integration des Radiologischen Auftrages in Terminbuch, Fieberkurve und Behandlungsbogen
  • Schnelle Datenerfassung durch untersuchungsbezogene Vorbelegungen der medizinischen Daten, Hausleistungen, Prozeduren und Materialien
  • Permanenter Zugriff auf alle Patienten und Behandlungsrelevanten Daten
  • Optimaler Befundungsablauf durch bidirektionale Schnittstelle zum IMPAX, angebundenen Diktatsystem mit Spracherkennung und unmittelbarem Zugriff auf die Vorbefunde
  • Einbettung Befundrelevanter Bilder in den RIS Befund
  • Umfangreiches Regelwerk zum automatischen Befüllen der in ORBIS RIS integrierten Demolisten
  • Ausbildungsunterstützung durch integrierte Kontrolllisten

Halle / Stand

Aussteller

Agfa HealthCare GmbH

Agfa HealthCare GmbH

Aussteller

Ausstellerprofil

Auf Gesundheit fokussiert agieren

Als Pionier im IT-Gesundheitsmarkt entwickelt Agfa HealthCare Softwarelösungen für Kliniken und deren medizinische Fachkräfte. Durch die Kombination der intelligenten Lösungen aus den Bereichen Krankenhaus IT und Radiologie IT entstehen praxisbewährte, vertrauenswürdige IT-Ökosysteme für das Gesundheitswesen. Mit über 1.300 installierten Systemen ist Agfa HealthCare der marktführende Anbieter von Krankenhaus- Informationssystemen in Europa. Weltweit setzen mehr als 3.000 Kliniken auf Imaging IT-Lösungen des Unternehmens. Agfa HealthCare ist in mehr als 140 Ländern vor Ort vertreten.

ORBIS, das Krankenhaus-Informationssystem von Agfa HealthCare, unterstützt ganzheitlich und individuell anpassbar nahezu alle medizinischen, pflegerischen und administrativen Abläufe. Speziallösungen gibt es für Intensivmedizin, Kardiologie, klinische Behandlungspfade, integrierte Versorgungsmodelle und Medizinische Versorgungszentren. Mehr als 700 000 Anwender arbeiten täglich in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit ORBIS von Agfa HealthCare. Das Krankenhausinformationssystem (KIS) bildet eine große Bandbreite an medizinischen und pflegerischen Aufgaben ab.

ORBIS U heißt die neue Generation des KIS. Sie baut auf dem etablierten System auf und erweitert es für künftige Herausforderungen in der Gesundheitswirtschaft.

IMPAX, das PACS-System von Agfa HealthCare, deckt zusammen mit ORBIS die gesamte Prozesskette von der Auftragsanforderung über die Bildbefundung bis zur klinikweiten Bildverteilung und -archivierung ab.

HYDMedia G5, das Medizinischen Enterprise Content Management System, rundet das Portfolio mit Dokumentenarchivierung und der Unterstützung dokumentenbasierter Workflows ohne Patientenbezug ab.

Agfa Managed Services unterstützt die Kliniken beim technischen Betrieb der IT-Infrastruktur und bietet die Möglichkeit, den Nutzungsgrad der Agfa HealthCare-Lösungen kundengerecht auf Basis optimierter Prozesse zu erhöhen.

Mit TIP HCe verfügt Agfa HealthCare über ein leistungsfähiges Business Intelligence-Portfolio.

Halle / Stand

Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

* erforderlich

Ihre Nachricht (max. 200 Zeichen)
Nachricht senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

 


Zum Aussteller