Kontaktieren Sie uns

Persönliche Angaben

Bitte geben Sie Ihren Vornamen an.
Bitte geben Sie Ihren Nachnamen an.
Bitte geben Sie Ihren Firmennamen an.
* erforderlich

Ihre Nachricht

Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Bitte wählen Sie einen Empfänger aus.

Nachricht senden

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Im Kappelhof 1
65343 Eltville am Rhein
Hessen
Deutschland

DMEA 19

Link teilen

Empfehlen

Weiterempfehlen von x.concept Edition Ambulanz/MVZ

Trennen Sie mehrere E-Mail-Adressen durch ein Komma voneinander. Die Empfänger erhalten einen Link zu dieser Plattform.

Bitte geben Sie einen gültigen Empfänger an.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
* erforderlich
Ihre Empfehlung wurde erfolgreich versendet.
Weitere Nachricht senden.

Produktbeschreibung

Unsere Ambulanz- und MVZ-Software für intelligentes Zeit- und Ressourcen-Management, vollständige Dokumentation, ambulante Leistungserfassung, Abrechnung und vieles mehr.

Die bereits in vielen Klinik-Ambulanzen und MVZs etablierten Installationen von "x.concept Edition Ambulanz/MVZ" zeichnen sich neben den Kernfunktionen besonders durch umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten aus.

Die elektronische Auftragskommunikation kann direkt aus dem Krankenblatt des Patienten gestartet werden. Bei der gemeinsamen, einrichtungsübergreifenden Behandlung von Patienten stehen Befundergebnisse schnell und übersichtlich zur Verfügung.

Die Ausschöpfung dieser Potenziale und damit der Erfolg hängen maßgeblich von den reibungslosen Workflows und der optimalen Kommunikation ab.

Die Vorteile von x.concept Edition Ambulanz/MVZ auf einen Blick:
 
  • Chronologische, strukturierte Krankenakte als zentraler Kern von x.concept Edition Ambulanz/MVZ
  • Einfache und benutzerunterstützende Formularsteuerung (vollständiger BG-, KV-Formularbestand)
  • Sofortige Überprüfung aller Leistungen auf Plausibilität während der Eingabe
  • Hohe Taktzeiten bei der Patientenbehandlung durch effiziente Darstellung der Praxisworkflows sowie schnelle Dokumentationsmöglichkeiten
  • Überwachung des Verordnungsverhaltens der Ärzte
  • Erlösdarstellung durch permanente Auswertmöglichkeiten des RLVs
  • Strikte Trennung der Daten zum stationären Bereich (Datenschutzanforderung)
  • Integrationsfähigkeit durch Schnittstellen