3M™ 360 Encompass™ - MDK-Management

Product of 3M Health Information Systems

DMEA 19

Contact Us

Personal information

Please enter your first name.
Please enter your last name.
Please enter your company name.
* required

Your message

Please enter a message.
Please choose a recipient.

Send message

Your message has been sent successfully.
Send another message.

Sophie-Charlotten-Str. 15
14059 Berlin
Berlin
Germany

Phone / Fax: show
Phone: +49 30 3267760
Fax: +49 30 32677677
DMEA 19

Share link

Recommend

Recommendation of 3M™ 360 Encompass™ - MDK-Management

Divide various addresses by comma. The recipients will get a link to this platform.

Please enter a valid recipient.
Please enter a valid email address.
Please enter a message.
* required
Your recommendation has been sent successfully.
Send another message.

Product description

Das Modul MDK-Management bietet Unterstützung bei der Bearbeitung von MDK-Beanstandungen. Dank der integrierten Simulation können der ursprünglich abgerechnete Fall, der Kassen-Vorschlag sowie weitere eigene Kodier-Varianten zügig und bequem angelegt und verglichen werden. Unterschiede fallen sofort ins Auge und sind in der direkten Gegenüberstellung auf dem Bildschirm hervorgehoben. Ebenso findet eine automatische Ausgabe des maximalen Verlustrisikos je Fall statt.

Analysen mit wenigen Klicks; Prüfquoten und Verteilung der Beanstandungen nach Prüfgründen, Fachabteilungen und Kostenträger können im Analysebereich schnell erstellt werden. Veränderungen bei Erlösen, Casemix-Punkten, Verweildauertagen sind so auf einen Blick ersichtlich und die Ursachen können durch den direkten Absprung auf die Fallliste ermittelt und behoben werden.

MDK-Verfahren werden meist aus zeitlichen und dokumentationstechnischen Gründen verloren. Die 3M MDK-Management Software unterstützt Krankenhäuser sowie psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen im gesamten Beanstandungsprozess von MDK-Anfragen. Die workflowbasierte Software ermöglicht es, Fristen gemäß PrüfvV. einzuhalten und zusätzlich den Gesamtprozess stets im Auge zu behalten.

Durch die Anbindung an Drittsysteme, wie z.B. Archivsysteme, ist gewährleistet, dass die benötigte Dokumentation jederzeit abrufbar ist. Die direkte Kommunikation zu den Kostenträgern wird mittels der Nachrichtentypen KAIN und INKA sichergestellt. Ausführliche und professionelle Auswertungen und Analysen auf Pivotbasis runden die Software ab.